Ludwig Halauska

Waidhofen a.d. Ybbbs 1827 – 1882 Wien

Im Moment haben wir kein Werk dieses Künstlers in unserem Angebot. Gerne merken wir Ihr Interesse vor. Bitte kontaktieren Sie uns!

Wir kaufen Werke dieses Künstlers gegen Barzahlung an!

Ludwig Halauska (* 24. September 1827 in Waidhofen an der Ybbs; † 29. April 1882 in Wien)
war ein österreichischer Maler.

Ludwig Halauska besuchte das Stiftsgymnasium in Seitenstetten und studierte dann an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Thomas Ender und Franz Steinfeld. Er malte vor allem Landschaften aus Niederösterreich, den österreichischen Alpenregionen und dem Salzkammergut. In seiner späten Schaffensperiode näherte er sich der Malweise des österreichischen Stimmungsimpressionismus an. Ludwig Halauska starb 1882 in Wien.

1957 wurde die Halauskagasse in Wien-Liesing nach ihm benannt.

Literatur:
Constantin von Wurzbach: Halauska, Ludwig. In: Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich. Band 7, Verlag L. C. Zamarski, Wien 1861, S. 230 f.

Halauska Ludwig. In: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950 (ÖBL). Band 2. Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1959, S. 157.